Klienten-Echo

Echt und authentisch sind die Feedbacks, die Sie hier finden. Weitere Klientenechos zu meiner Arbeit als Impulscoach finden Sie hier.

Nach dem fast gleichzeitigen Tod meines geliebten Vaters und meines Hundes Seppi, der mir ein so treuer Freund war, hatte ich auch noch nach drei Jahren so viel Trauer in mir, dass ich fast nicht darüber sprechen konnte. Zu wissen, dass mein Vater und Seppi zusammen sind und es ihnen friedvoll gut geht, hat meine Trauer verändert. Es hat mir geholfen etwas loszulassen. Es fühlt sich jetzt leichter an! Vielen Dank an Frau Reuter  für die intensive Sitzung und die liebevolle Art, damit umzugehen.

Klientin, Verstorbener Lieblingsmensch und Tierverlust, 2019

Unsere tolle Freundschaft begleitet uns schon seit Jahrzehnten, unsere «Beziehung» Coach-Klient währt noch nicht ganz so lange, doch ist sie inzwischen – nach anfänglicher Skepsis meinerseits – nicht minder wertvoll. Auch wenn es oft «ans Eingemachte» geht und dies manchmal auch einige Kraft erfordert, möchte ich keine einzige Sitzung mit dir missen. Neben dem «normalen» Coaching hast du auch in Notsituationen immer ein offenes und ruhiges Ohr und schaffst es, mit einfachen aber so treffenden Worten meine Gedankenballons wieder auf die Erde zu holen. Ich habe in diesem wahrlich herausfordernden Jahr durch dich so viel über mich selbst gelernt und endlich den Punkt erreicht an dem wir beide glücklich sagten: Wir haben den Kern der Zwiebel erreicht! Meine wertvollste Erkenntnis, die mich seitdem stehts begleitet: «Verknüpfe nicht neue Situationen mit alten Gefühlen». Alleine dafür an dich ein großes Dankeschön von Herzen!

Klientin, allgemeines Klientenecho, 2020

Carolin ist eine sehr empathische Person. Sie kann sich sehr gut in andere hineinversetzen und holt einen dort ab, wo man steht. Sie zeigt neue Sichtweisen auf die Dinge des Lebens, sowie neue Wege um dieses zu bestreiten. Die Trauerbegleitung betreffend durfte ich schon einen kleinen Teil ihrer Arbeit kennenlernen. Unerwartet kreuzten sich unsere Wege in einem für mich sehr emotionalen Moment. Sie fühlte sich spontan ein, spendete Trost und gab Rat der Stimmung und Situation entsprechend. Ich freue mich darauf, dieses Thema weiterhin gemeinsam anzugehen, denn ich fühle mich bei ihr sehr gut verstanden und aufgehoben. Von Herzen: Vielen Dank!

Klientin, früh verstorbene Lieblingsmenschen (Eltern), 2021

Ich bin sehr dankbar dafür, dass wir uns vergangenes Jahr „über den Weg gelaufen sind“. Du machst deine Arbeit mit so viel Elan, Hingabe, Liebe und Stringenz. Durch dich habe ich die Möglichkeit bekommen, mich von quälenden Schuldgefühlen verabschieden zu können und nach vorne zu schauen. Dieser Termin bei dir war für mich „Life changing“. Ich danke dir dafür!!!!

Klientin, Verstorbener Lieblingsmensch, 2018

Es gibt graue Tage, es gibt dunkle Tage und es gibt tiefschwarze Tage. An dem Tag, als meine Mutter ganz unerwartet verstorben ist, war so ein tiefschwarzer Tag und ich wollte mich eigentlich mit Carolin, meiner Freundin treffen. Sie wurde durch diesen Tag nicht nur zu einer meiner engsten Freundinnen, sondern zu meiner engsten Vertrauten, meinem Rettungsanker, meinem Licht im dunklen Trauer-Tunnel – kurz um einem der wichtigsten Menschen, der mir durch diese schwere Zeit geholfen hat und es immer noch tut. Einen geliebten Menschen zu verlieren ist einfach – damit klar zu kommen absolut nicht. Momente die man nun nicht mehr teilen kann, Taten die man besser getan hätte, Worte die man wieder zurück nehmen möchte – all das ist nicht mehr möglich und wie geht man mit diesem großen schwarzen Loch im Herzen um? Wohin mit all den Erinnerungen? An dem Punkt an dem die meisten Freunde keine Worte finden, war Carolin mit ihrer professionellen und fachlichen Kompetenz meine unverzichtbare Stütze. Und ist es bis heute. Ich kenne niemanden, der so emphatisch ist und in jeder Situation die richtigen Impulse setzen kann.

Carolin ich danke Dir von Herzen, für deine Hilfe, deine wundervoll erfrischenden Ideen und deine Freundschaft! Und zu meiner Mama sage ich: „Mein Herz ist dein Zuhause“ und halte das kleine Handschmeichlerherz ganz fest in meiner Hand 🙂

Klientin, Verstorbener Lieblingsmensch, 2019 & 2020

Meine Frau hat sich am 28. April das Leben genommen. In den ersten Tagen und Wochen des unfassbaren Schmerzes und der Ohnmacht, war es mir glücklicherweise möglich ihre verzweifelte Entscheidung verstehen zu können, sie zu akzeptieren und ihr zu verzeihen. Danach spürte ich aber, dass ich es nicht schaffte die Verbindung zu meiner Frau aufrecht zu halten. Ich befürchtete den Verlust von so vielen kostbaren Erinnerungen und fand keinen Weg, wie ich diese behalten könnte. Frau Reuter hatte mir vor einem Jahr bereits erfolgreich bei einem anderen Thema geholfen, deshalb fragte ich sie erneut um Hilfe. Zwei gesprächsintensive Tage folgten und sie vermittelte mir den Zugang, wie es mir möglich ist, die vielen kleinen Momente in meinem Herzen zu bewahren. In meinem Herzens- und Seelenplatz darf meine Frau jetzt weiter da sein und ich kann ihr jederzeit nahe sein. Meistens mit einem zufriedenen Lächeln, hin und wieder mit einer leichten Melancholie. Ich bin sehr froh über das Erreichte. Die Unterstützung hat ihren Preis, doch das Ergebnis ist unbezahlbar!

Klient, Verstorbener Lieblingsmensch, 2019

Wenn man denkt, man ist mit einem „Thema“ im Reinen, dann ist man es meist nicht … das habe ich bei unseren vielen Events inzwischen gelernt! So auch bei diesem so unendlich wichtigen Teil von mir … Vor über 5 Jahren hatte ich eine Fehlgeburt. Traurigerweise sprechen darüber nur wenige Menschen, obwohl es meiner Meinung nach so wahnsinnig viele betrifft. Ich habe darüber gesprochen und dachte, ich hätte es gut verarbeitet. Nun, Jahre später, musste ich überraschenderweise feststellen, dass dem nicht so war. Obwohl ich damals den Verlust betrauert hatte, steckten noch immer so verdammt viele, begrabene Gefühle in mir: Wut, eine Art Reue, Enttäuschung, Schuld und Traurigkeit sind nur einige davon. Ich lernte aber auch, dass mein totes Kind immer noch eine feste Position in meiner Familie und im Familiensystem hat. Wie wichtig es ist, sich das bewusst zu machen! Das brachte eine tiefere Akzeptanz und eine neue Sichtweise für mich. Erst nach deinen Erklärungen und deiner Begleitung durch mein Gefühlschaos konnte ich wirklich und von ganzem Herzen sagen: Du bist und bleibst mein Kind, auch wenn wir nie die Chance hatten, uns gegenseitig kennenzulernen. Es ist okay, so wie es ist. Dafür bin ich dir, liebe Carolin, unendlich dankbar! Jetzt hat jeder seinen (richtigen) Platz! Außerdem hast du mir meine Unsicherheit genommen und mich darin bestärkt, mein Kind in Form eines Tattoos bei mir zu tragen. Das hat mir im Nachhinein unwahrscheinlich viel gebracht. Vielen lieben Dank für Alles!

Klientin, Verstorbener Lieblingsmensch, 2019